Kinderschutzkonzept der Rudolf Steiner Schule Altona

 

Die Steuerungsgruppe Gewaltprävention zur Entwicklung eines schulspezifischen Kinderschutzkonzeptes besteht aus Mitgliedern der Schulleitung (Schulkoordination, Mitarbeitergremium), Lehrkräften, Sorgeberechtigten und der Schüler*innenvertretung (SV).

Begleitet wurde die Konstituierung der Steuerungsgruppe durch die Gewaltpräventionsbehörde. Sieben Bausteine des Kinderschutzkonzeptes hat die Rudolf Steiner Schule Altona bisher entwickelt und implementiert:

1. Jede pädagogische Mitarbeiter*in hat ein erweitertes Führungszeugnis abgegeben und alle fünf Jahre werden diese neu angefordert.

2. Die Rudolf Steiner Schule Altona hat eine aktive Schülermediation. Durch eine Lehrkraft mit Mediationsausbildung und Qualifizierung als Streitschlichter-Multiplikatorin bilden wir jedes Schuljahr unsere Schülermediator*innen selbst aus, die dann in Teams ihre Patenklassen betreuen.

3. In jeder 9. Klasse wird ein Zivilcourage-Training durchgeführt.

4. Bei Fällen von Mobbing wird die Methode des No-Blame-Approach angewendet.

5. Zwei Lehrkräfte haben die umfangreiche Ausbildungsqualifizierung zur Kinderschutzfachkraft am Regionalen Bildungs- und
Beratungszentrum (ReBBZ) der Stadt Hamburg abgeschlossen.

6. Die Schulleitung und der Vertrauenskreis haben gemeinsam mit Sorgeberechtigten und der SV einen Beschwerdeprozess erarbeitet, der seit dem Schuljahr 2018/19 angewendet und im Schuljahr (2019/20) evaluiert wurde.

7. Gemeinsam mit dem Kollegium wurde ein Verhaltenskodex erarbeitet und verabschiedet. Der Prozess war eine umfangreiche Zusammenarbeit zwischen Sorgeberechtigten und Kolleg*innen. Zu dem Verhaltenskodex wurde eine Selbstverpflichtung erarbeitet, die alle Kolleg*innen unterschrieben haben. Der Verhaltenskodex wird in jedem Bewerbungsgespräch thematisiert und jede neue Kolleg*in muss die Selbstverpflichtung unterschreiben. Einmal im Schuljahr wird der Verhaltenskodex in der Konferenz thematisiert und lebendig gehalten. Der Verhaltenskodex wurde der Schulgemeinschaft auf der Gesamtkonferenz im Frühjahr 2019 offiziell vorgestellt.

Dagmar von Falkenburg
schulkoordination(at)waldorfschule-altona.de